Telefonie und mobiles Internet in bester D-Netz-Qualität
Zeitlich befristete Sonderaktion

statt

mtl. 24,90 €

jetzt nur

mtl. 12,90*

Smartphone-flat D1 L

  • Telefonie: Allnet-Flat in alle dt. Fest- und Mobilfunknetze
  • SMS: 0,09 € pro SMS
  • Internet: 2 GB Volumen mit Internet-Speed bis zu 42 Mbit/s
  • AKTION NUR FÜR KURZE ZEIT
*Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufberatung Mobiltelefon: Wie preisgünstiges Mobiltelefon kaufen?

Moderne Handys bieten über die Telefonie hinaus zahlreiche Funktionen wie Internet-Zugänge über Wireless LAN oder High-Speed-Mobilfunk. Der Nutzer kann mit Premium-Handys qualitativ hochwertige Fotos schießen, Musik hören oder sie für Online-Gaming nutzen. Hinzu kommen unterschiedliche technische Daten wie Octa-Core-Prozessor, Bluetooth, NFC, Full-HD- oder QHD. Die Auswahl an Handys ist mittlerweile unüberschaubar geworden. Zahlreiche Hersteller bringen immer neue Modelle auf den Markt.

 

Zunächst sollte sich ein Nutzer fragen, was er mit dem Smartphone machen möchte. Will er telefonieren und gelegentlich E-Mails schreiben? Soll auch unterwegs über Mobilfunk gesurft und Musik gestreamt werden? Oder soll das Smartphone als Multimedia-Gerät für Gaming, Musik und Video dienen? Hat der Nutzer diese Frage für sich selbst beantwortet, kann er auf die Suche nach einem geeigneten Smartphone gehen.

 

Die Auswahl des richtigen Mobiltelefon-Betriebssystems

Die Frage nach dem Handy-Betriebssystem ist auch eine persönliche Entscheidung, denn die Betriebssysteme iOS, Android oder Windows Phone sind alle hoch entwickelt. Apples iOS steht ausschließlich in den iPhone-Modellen zur Verfügung. Der Vorteil: Smartphone-Geräte und System stammen aus einer Hand, was ein gutes Zusammenspiel zwischen Hardware und Software garantiert.

 

Googles Android ist in zahlreichen Mobiltelefon-Modellen unterschiedlicher Hersteller vertreten, was schnell unübersichtlich werden kann. So bieten unter anderem Samsung, HTC, LG, Sony, ZTE und Huawei ihre Handys mit Android an. Oftmals verpassen die Hersteller ihrem Gerät eine eigene Oberfläche und spezielle Anwendungen, was die Komplexität nochmals steigert. Der große Vorteil von Android sind die zahlreichen kostenlosen Anwendungen, auf die der Nutzer zurückgreifen kann.  

 

Microsofts Windows Phone mit dem berühmten Kachel-Design gilt den Befürwortern als besonders übersichtlich, sowohl was die Modellauswahl als auch die Gestaltung des Systems betrifft. Windows Phone ist vor allem für Nutzer geeignet, die ihr Smartphone eng an den Windows-PC anbinden wollen. 

 

Günstige Mobiltelefone für Einsteiger und Wenig-Nutzer

Einsteiger-Smartphones zeichnen sich durch einen in der Regel geringen Funktionsumfang und einen erschwinglichen Preis aus. Geräte sind bereits ab 100 Euro zu haben. Die Mobiltelefone sind vor allem für Nutzer gedacht, die telefonieren und hin und wieder unterwegs E-Mails abrufen und versenden wollen. Meistens sind solche Modelle mit einem Single- oder Dual-Core-Prozessor mit einem oder zwei Kernen ausgestattet. Der Arbeitsspeicher liegt oft bei 512 Megabyte (MB). Mehr zu empfehlen ist ein Handy mit zwei Kernen, da dies eine gute Grundlage bildet für ruckelfreies Surfen und Spielen von einfachen Games.

 

Die Kameras schießen in der Regel Fotos mit 3 bis 5 Megapixeln und die Größe des internen Speichers liegt bei 4 bis 8 Gigabyte (GB). Bei den Bildschirmen handelt es sich zumeist um TFT-Displays mit einer Auflösung von 320 mal 480 Pixeln. Für ein Smartphone mit Touchscreen ist das fast zu wenig. Wer häufig lange Texte verfasst, sollte ein größeres Display mit einer Auflösung von mindestens 480 mal 800 Pixeln wählen oder ein Gerät mit echter Tastatur nutzen.

 

Mittelklasse-Handy-Modelle ab 175 Euro

Die Handys im mittleren Preissegment von circa 175 Euro bis über 300 Euro enthalten zusätzliche Features. Das Display von 4-Zoll-Geräten bietet in der Regel eine Auflösung von mindestens 1.024 mal 600 Pixeln. Unter der Haube wurden meistens Dual-Core-CPUs mit Taktraten ab etwa 1,4 GHz oder niedrig getaktete Quad-Core-Prozessoren verbaut. Die Kapazität des Arbeitsspeichers liegt für gewöhnlich zwischen 1 und 1,5 GB.

 

Zur Ausstattung von Mittelklasse-Geräten gehören neben Wlan, UMTS und GPS auch eine Kamera mit LED-Blitz (5 bis 8 Megapixel). Einige Modelle sind sogar mit dem schnellen Mobilfunkstandard LTE-4G und der Nahfunktechnologie NFC ausgestattet. Zu den Smartphones der Mittelklasse gehört beispielsweise das Samsung Galaxy S3.

 

High-End-Handys für Multimedia-Fans

Ein wahres Multimedia-Wunder sind Mobiltelefone der Oberklasse wie das HTC One (M8), das Sony Xperia Z3 oder das Samsung Galaxy S5 und das Galaxy Note 4. Zur Ausstattung gehören QHD-Displays, die mit 2.560 mal 1.440 Pixeln auslösen, 4G Cat.6  mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde beim mobilen Surfen, Octa-Core-Prozessoren, bis zu 3 GB große Arbeitsspeicher und Kameras mit hoher Auflösung und zahlreichen zusätzlichen Features. 

 

Die High-End-Modelle eignen sich vor allem für Multimedia-/Gaming-Fans und anspruchsvolle Nutzer. Top-Handys bewegen sich in der Preisklasse ab 350 Euro aufwärts.

 

Mobiltelefone für spezielle Ansprüche

Zudem gibt es Handys für spezielle Ansprüche. So handelt es sich bei dem Samsung Galaxy S5 Active um ein robustes Outdoor-Gerät, das sowohl Staub als auch Wasser abhält. Das Xperia Z3 von Sony wirbt ebenfalls mit einem wasserdichten Gehäuse.

 

Wer sein Mobiltelefon häufig beruflich nutzt und lange Texte verfasst, sollte ein Gerät mit einer echten Tastatur wählen. Zudem gibt es Modelle, die Office-Programme und Sicherheitslösungen zum Schutz sensibler Dateien bieten. Hier sind vor allem die Blackberry-Modelle zu nennen.

 

Für Nutzer, die das Smartphone häufig für detailverliebte Aufnahmen nutzen, gibt es Smartphones mit hohen Kamera-Auflösungen, verbauten Blenden und hochwertigen Objektiven. Die Hersteller Samsung und Nokia haben mit dem Galaxy S5 Zoom und dem Nokia Lumia 1020 sogar spezielle Kamera-Handys vorgestellt.

 

Wahl des Handys ist persönliche Entscheidung

Neben der technischen Ausrüstung und dem Preis spielt bei der Wahl des richtigen Smartphones vor allem der persönliche Eindruck eine große Rolle. Generell gilt: Für die meisten Nutzer sind Mittelklasse-Mobiltelefone eine gute Wahl. Diese Geräte eignen sich sowohl zum Surfen und Telefonieren als auch für Gaming und Musik. Attraktiv ist auch der niedrigere Preis im Vergleich zu Spitzen-Smartphones.